Rüsthaus (1951 bis 2001):

Die Feuerwehr Völkermarkt war von 1951 bis 2001 im Stadtzentrum (Neue Burg Völkermarkt) untergebracht. Aufgrund des immer größer werdenden Fuhrparks musste sich die Feuerwehr Völkermarkt einen neuen, größeren Standplatz suchen.

Altes Rüsthaus

Feuerwehrzentrum Völkermarkt (ab 2001):

Seit Sommer 2001 ist die Feuerwehr der Stadt Völkermarkt in der Sportplatzstrasse (ehem. Postgarage) untergebracht. In diesem Gebäude befinden sich die Räumlichkeiten der Feuerwehr der Stadt Völkermarkt, sowie die Bezirksalarm- und Warnzentrale (BAWZ). Weiters wird der BAWZ – Lehrsaal für Schulungszwecke und Einsatzkoordinationen der verschiedenen Blaulichtorganisationen verwendet. Die BAWZ ist im Katastrophenfall im Bezirk Völkermarkt besetzt, ansonsten werden die Feuerwehrnotrufe automatisch zur Landesalarm- und Warnzentrale (LAWZ) weitergeleitet.

Rüsthaus
RüsthausRüsthaus

Fahrzeughalle mit Schwerlastregalen:

Durch die offene Bauweise der Fahrzeughalle können die Einsatzfahrzeuge und Anhänger sehr flexibel abgestellt werden.

FahrzeughalleFahrzeughalleFahrzeughalleFahrzeughalleFahrzeughalleFahrzeughalle

Umkleide und Reinigungsmöglichkeiten:

Von der Fahrzeughalle aus geht es durch einen Reinigungsgang direkt in den Umkleideraum. Das garantiert auch bei größeren Einsätzen die Sauberkeit im Rüsthaus. Sanitäre Anlagen stehen natürlich auch im ausreichenden Maße zur Verfügung.

Schuhreinigung
Duschen Umkleide

Funkraum:

Im Funkraum der Feuerwehr Völkermarkt werden die Einsätze seitens der LAWZ und der Feuerwehr Völkermarkt koordiniert und an weitere Funkstellen (wie z.B. Fahrzeuge) weitergegeben.

Funkraum

Foyer:

Das Foyer des Rüsthauses ist mit dem Schutzpatron der Feuerwehren (Heiliger Florian) und vielen anderen Erinnerungen, Ehrungen und Preisen geschmückt.

Eingangsbereich Eingangsbereich

Kameradschaftsraum:

Dieser Raum dient dem gemütlichen Beisammensein der Kameraden, wie auch allen Gästen der Feuerwehr Völkermarkt. Einsatz- und Übungsnachbesprechungen werden auch in diesem Raum abgehalten.

Kameradschaftsraum

Büros:

In den Büros der Feuerwehr Völkermarkt werden sämtliche organisatorische und bürokratische Tätigkeiten durchgeführt.

Büro Büro

Lehrsaal:

Der Lehrsaal dient zu Ausbildungszwecken auf Bezirksebene sowie Schulungen für den Katastrophenschutz und der Ausbildung der Kameraden der Feuerwehr Völkermarkt. Auf Bezirksebene werden Atemschutzleistungsüberprüfungen durchgeführt.

Lehrsaal Lehrsaal

BAWZ:

Die Bezirksalarm- und Warnzentrale (BAWZ) ist im Katastrophenfall und bei größeren Einsätzen im Bezirk Völkermarkt besetzt, ansonsten werden die Feuerwehrnotrufe automatisch zur Landesalarm- und Warnzentrale (LAWZ) weitergeleitet. Die BAWZ überprüft jeden Samstag (12:00 Uhr) die Funktionalität der Sirenen im Bezirk Völkermarkt. Auch der Zivilschutzprobealarm wird von der BAWZ durchgeführt.

Bezriksalarm- und Warnzentrale Bezriksalarm- und Warnzentrale

Atemschutzwerkstatt:

In der Atemschutzwerkstatt werden die Atemschutzgeräte nach jedem Einsatz gereinigt, gesäubert, geprüft und die Atemschutzflaschen aufgefüllt um wieder für den Einsatz gerüstet zu sein. Die Atemschutzmasken werden desinfiziert, getrocknet und vakuumiert. Die Pufferflaschen, die zur Auffüllung der Atemschutzflaschen benötigt werden, befinden sich im Keller des Feuerwehrzentrums Völkermarkt.

Atemschutzwerkstatt Atemschutzwerkstatt Atemschutzwerkstatt

Werkstatt:

Die Werkstatt dient zur Reparatur der einzelnen Fahrzeuge der Feuerwehr Völkermarkt.

Werkstatt